Nichts ist ärgerlicher als ein Sattel, der ständig herunterrutscht. Oft die Sattelstütze langsam während der Fahrt nach unten. Manchmal rutscht der Sattel auch zur Seite, weil die Sattelklemme die Sattelstütze nicht richtig hält. Das führt zu einer sich ständig verändernden Sitzposition auf dem Rad, was wiederum zu Schmerzen und einer unangenehmen Sitzhaltung führen kann.

Wenn deine Sattelstütze rutscht oder knarrt, findest du in diesem Beitrag die passende Lösung.

Warum rutscht meine Sattelstütze ständig? 

Der Hauptgrund für eine rutschende Sattelstütze ist zu wenig Reibung zwischen Sattelstütze und Sitzrohr. Die häufigste Ursache ist zum Beispiel, dass die Sattelklemme nicht fest genug angezogen ist. Durch Belastung beim fahren, rutscht diese ganz langsam während der Fahrt nach unten. Dieses Problem kennen viele Radfahrer!

Die Sattelklemme (oder auch Sattelrohrschelle) ist die Komponente am Fahrrad, welche die eingeschobene Sattelstütze im Rahmen des Fahrrads fixiert. Sattelklemmen gibt es in verschiedenen Durchmessern und mit verschiedenen Verschlussmechanismen. Zum Beispiel mit Schnellspanner oder Inbusschraube.

Sollte aber die Klemmung gemäß den Herstellerangaben angezogen sein und die Sattelstütze immer noch rutschen, musst du die Reibung zwischen Sattelstütze und Sattelrohr erhöhen.

Ein zu festes Anziehen der Sattelklemme kann die Komponenten beschädigen. Achte immer auf das Drehmoment! Oft empfiehlt es sich, die Reibung zwischen den Komponenten zu erhöhen, indem du eine Carbon-Montagepaste mit Mikroperlen verwendest. Diese Mikroperlen (auch Pellets genannt) sorgen für zusätzliche Reibung zwischen deiner Sattelstütze und deinem Sattelrohr, wodurch das Verrutschen deiner Sattelstütze erschwert wird. 

Verwendung von Carbon Montagepaste an der Sattelstütze, um das Rutschen zu vermeiden.

Was hilft bei einer knackenden Sattelstütze?

Eine knackende Sattelstütze wird oft durch Schmutz, Sand oder Splitt verursacht, der zwischen deiner Sattelstütze und der Sattelklemme in das Sitzrohr gelangt. In diesem Fall solltest du die Sattelstütze ausbauen und reinigen. Auch die Sattelklemme und das Sattelrohr im Rahmen sollten so gut es geht von Schmutz befreit werden. Danach kannst du wieder eine Schicht Montagepaste auftragen.

Carbon-Montagepaste kannst du übrigens sowohl bei Carbon, als auch bei Aluminium Bauteilen verwenden.

Auch eine nicht gefettete Schraube in der Schelle kann Knackgeräusche verursachen. Hierbei hilft es, einfach die Sattelklemme zu entfernen, reinigen und etwas Montagepaste oder ein Montagefett auf das Gewinde aufzutragen. 

Manche Fahrräder verwenden auch eine Reduzierhülse, um den Durchmesser der Sattelstütze an das Sattelrohr anzupassen. Wenn eine Sattelstütze, mit einem geringeren Durchmesser als das Sattelrohr bietet, zum Einsatz kommt, kann so eine Hülse wie ein Adapter fungieren. Diese Hülse kann durch Verschmutzungen oder zu fehlendes Montagefett für Geräusche an der Sattelstütze sorgen.

Carbon Montagepaste wird auf den Finger aufgetragen.

Welches Fett sollte ich für meine Sattelstütze verwenden?

Zum Fetten deiner Sattelstütze empfiehlt es sich, eine Montagepaste mit Mikroperlen zu verwenden. Diese Mikroperlen sorgen für zusätzliche Reibung, damit deine Sattelstütze auch bei Belastung an Ort und Stelle bleibt. Wir empfehlen die Dynamic Carbon Assembly Paste, welche von mehreren Profiteams und von mehreren bekannten Fahrradherstellern verwendet. Egal bei welchen Stützen und Materialien.

Welches Fett sollte ich für meine Sattelstütze verwenden?

Zum Fetten deiner Sattelstütze empfiehlt es sich, eine Montagepaste mit Mikroperlen zu verwenden. Diese Mikroperlen sorgen für zusätzliche Reibung, damit deine Sattelstütze auch bei Belastung an Ort und Stelle bleibt. Wir empfehlen die Dynamic Carbon Assembly Paste, welche von mehreren Profiteams und von mehreren bekannten Fahrradherstellern verwendet. Egal bei welchen Stützen und Materialien.

Obwohl der Name darauf hindeutet, dass die Montagepaste für die Verwendung auf Carbonteilen entwickelt wurde, kann die Carbon Assembly Paste auch auf Sattelstützen aller Materialien verwendet werden, einschließlich Carbon, Aluminium und Stahl. 

Sattelstütze sitzt fest – was tun?

Eine Montagepaste sorgt nicht nur für zusätzliche Reibung, sondern verhindert auch Korrosion und das Festfressen von Metall. Bei der Montage einer Metallsattelstütze in einen Metallrahmen ohne Montagepaste kann die Sattelstütze stecken bleiben. Aber auch eine Carbonstütze kann sich im Carbonrahmen festfressen, was zu einem großen Problem führt. Du solltest bei einer festgefressenen Sattelstütze nie Gewalt anwenden! Versuche lieber, die Stütze sanft zu lösen, indem du Mechanics Magic um die Oberseite des Rohrs herum aufträgst. 

Wie repariere ich eine rutschende Sattelstütze?

Repariere deine rutschende Sattelstütze in nur 4 einfachen Schritten.  

Wiederhole die nachfolgenden Schritte während des Winter- oder Frühjahreschecks deines Fahrrads, um Schmutz zu entfernen und deine Stütze gut gefettet zu halten. 

Anleitung: So reparierst du eine rutschende Sattelstütze.

Schritt 1: Entferne deine Sattelstütze (mit Sattel) und wenn möglich die Sattelklemme

Notiere dir die Höhe deines Sattels, bevor du die Stütze entfernst, damit du diesen später in derselben Höhe montieren kannst. Deine Sattelstütze entfernst du, indem du die Schrauben/Hebel löst, welche(r) die Klemme festzieht. 

Sattelstütze mit einem Mikrofasertuch reinigen.

Schritt 2: Reinige deine Sattelstütze, Klemme und die Oberseite des Sattelrohrs

Auf der Oberseite des Sitzrohrs und in der Sattelklemme sammelt sich gerne viel Schmutz an. Reinige diese Bereiche mit einem sauberen Tuch und Bio Filth Fighter, um Sand und Korrosion zu entfernen. Wische mit dem Tuch auch Schmutz, Korrosion und altes Fett von deiner Sattelstütze ab. 

Carbon Montagepaste auf die Sattelstütze auftragen.

Schritt 3: Carbon-Montagepaste auftragen 

Trage eine dünne Schicht Carbon-Montagepaste direkt auf die Sattelstütze an der Stelle auf, die in das Sitzrohr übergeht, oder an der Innenseite des Rohrs. Du kannst die Montagepaste mit dem Finger oder einem Pinsel verteilen. 

Carbonmontagepaste im Carbonrahmen auftragen.

Schritt 4: Einsetzen deiner Sattelstütze 

Der letzte Schritt ist das Einsetzen der Sattelstütze und das Schließen der Klemmung. Ziehe die Klemme nicht zu fest an, da dies die Komponenten beschädigen könnte. Verwende einen Drehmomentschlüssel, um sicherzustellen, dass die Klemme mit dem empfohlenen Drehmoment angezogen wird. Es empfiehlt sich überschüssige Montagepaste mit einem sauberen Tuch zu entfernen, damit dort kein Schmutz angezogen wird.

Die Experten für Montagepasten

Dynamic ist der Experte, wenn es um Montagepasten geht. Insbesondere die Carbon-Montagepaste ist eines der Produkte, die sehr erfolgreich in unserem Sortiment ist. Mit unserem speziellen Design von Pellets in der Montagepaste haben wir ein Produkt geschaffen, das zu 100 % kohlenstoffreicher und schonend für empfindliche Materialien, wie zum Beispiel Carbon, ist. 

Unsere Kunden lieben die Carbon-Montagepaste!