Wir lieben doch alle das Gefühl, auf ein sauberes, gepflegtes Fahrrad zu sitzen. Mit einem sauberen Fahrrad glänzt nicht nur du während deiner Radfahrt – Die Reinigung und Pflege verlängert auch die Lebenszeit deines Fahrrads und sorgt für eine ruhigere Fahrt.  Wir zeigen dir unsere Putzroutine fürs Fahrrad: 6 einfache Schritte, die dein Bike glücklich machen! – #lastlonger

Schritt 1: Mit Wasser abspülen & Fahrradreiniger auftragen

Wenn du die Möglichkeit hast, dann stelle dein Fahrrad in einen Montageständer und entferne die Räder, bevor du mit der Fahrradreinigung startest. Das erleichtert es dir, bei der Reinigung, an alle Winkel und Ritzen zu kommen.

Spüle zu Beginn der Grundreinigung dein Fahrrad mit klarem Wasser ab. Damit weichst du dein Fahrrad ein und entfernst schon mal groben Schmutz und Dreck. Vermeide es mit dem Schlauch oder einem Hochdruckreiniger direkt auf die Lager und Naben zu zielen, um die gefetteten Dichtungen zu schonen.

Zum Artikel: Darauf solltest du bei der Fahrradreinigung mit dem Hochdruckreiniger achten

Jetzt kannst du dein Fahrrad mit Bio Filth Fighter oder unserem innovativen Schaumspray einsprühen. Verteile den Fahrradreiniger auch auf den Komponenten und lasse ihn ein paar Minuten einwirken. Der Reiniger löst Schmutz wie Schlamm, Öl und Schweiß, ohne dabei dein Fahrrad und dessen Komponenten anzugreifen. Wenn nötig, kannst du zusätzlich eine Bürste verwenden.

Grundreinigung für's Fahrrad: Bike mit Wasser abspülen   Anleitung zur Fahrradreinigung: Grundreinigung mit Fahrradreiniger Anleitung zur Fahrradreinigung: Grundreinigung mit der Bürste

Schritt 2: Reinige den Antriebsstrang

Während der Bike Cleaner oder Dirt Destroy Schaumspray einwirkt, kannst du zum Beispiel die Zeit für die Reinigung des Antriebes deines Fahrrads nutzen.

Reiniger bei der Verwendung von Kettenöl

Mit Bio Kettenreiniger und den dazu passenden Werkzeugen und Bürsten reinigst und entfettest du den Antriebsstrang. Die einzigartige Formel des Dynamic Chain Cleaner entfettet deine Komponenten, während er auch eine Schutzschicht auf deinem Antrieb hinterlässt, um die Kette und Kassette vor dem Austrocknen nach der Reinigung zu schützen.

Fülle das Kettenreinigungsgerät mit Kettenreiniger und platziere es über deiner Kette. Bewege die Pedale rückwärts, um die Kette durch die Bürsten des Reinigungsgeräts laufen zu lassen. Nutze zum Beispiel die Klauenbürste oder die Drivetrain detailing brush um das übrig gebliebene Fett von der Kassette, Kette und Kurbel zu entfernen.

Profi-Tipp: Nutze eine alte, aufgeschnittene Trinkflasche und fülle etwas Kettenreiniger rein. So kannst du dein Werkzeug und deine Bürsten einfach in Kettenreiniger tunken, ohne viel Sauerei zu machen.

Nachdem du den Antrieb gereinigt hast, solltest du ihn mit einem Tuch oder Lappen abtrocknen.

Reinigung bei der Verwendung von Wachsschmiermittel

Solltest du ein Schmiermittel auf Wachsbasis nutzen, fällt die Reinigungsroutine etwas kürzer aus. Oft reicht es aus, die überschüssigen Wachsreste mit einem Tuch oder einer Bürste abzuwischen. Entfettet werden muss dank des Wachses nicht.

Anleitung zur Fahrradreinigung: Fahrradantrieb reinigen und entfetten   Anleitung zur Fahrradreinigung: Kettenreiniger und Kettenreinigungsgerät richtig anwenden Fahrradkette richtig reinigen mit einem Kettenreinigungsgerät

Schritt 3: Wasche den Rahmen und die Komponenten

Nachdem der Fahrradreiniger oder Reinigungsschaum ausreichend Zeit zum Einwirken hatte, können die Verschmutzungen am Fahrrad einfach abgespült werden. Nutze ein Bürstenset, um hartnäckigen Schmutz loszuwerden. Wir haben extra Werkzeuge und Bürsten entwickelt, um Dreck und Matsch von jeder Ecke des Fahrrads entfernen zu können, ohne es dabei zu beschädigen.

Vergesse außerdem nicht, deine Laufräder und Reifen mit dem Fahrradreiniger und der speziell dafür entwickelten Reifen- und Komponentenbürste zu reinigen. Nutze die Gelegenheit, um den Verschleiß am Fahrradreifen zu prüfen.

Anstelle eines Gartenschlauches oder eines Hochdruckreinigers, kannst du auch einen Wassereimer oder eine Gießkanne zur Reinigung verwenden. Mithilfe von Hilfsmitteln, wie zum Beispiel Schwamm oder Reinigungshandschuh ist dies die sanftere Methode, um dein Fahrrad und dessen Komponenten zu waschen.

Anleitung zur Fahrradreinigung: Fahrradrahmen und Komponenten richtig putzen   Fahrrad richtig reinigen mit Schwamm und Wasser Fahrradreinigungshandschuh zur effektiven und schonenden Fahrradreinigung

Schritt 4: Trocknen & Schützen

Nach der Fahrradwäsche ist das trocknen extrem wichtig! Ein nasses Bike kann rosten und die Lebenszeit der Komponenten verringern.

Nach dem Trocknen kannst du mit etwas Silikonspray und Schutzwachs dein Fahrrad pflegen. Unsere schmutz- und wasserabweisenden Sprays schützen auch vor Rost und hinterlassen ein glänzendes Finish. Nutze abschließend ein Poliertuch, um dein Fahrrad zu polieren.

Schütze die Dichtungen deines Fahrrads nach der Reinigung mit pflegendem Silikonspray Silikonspray zum Schutz nach der Fahrradreinigung Fahrrad polieren nach der Reinigung.

Schritt 5: Schmieren

Beende deinen Fahrradputz mit dem Schmieren deiner Kette. Dafür solltest du auf der Innenseite deiner Kette einen Tropfen Schmiermittel pro Kettenglied auftragen. Die Kettenöle von Dynamic schützen vor Korrosion, verringern die Reibung und sorgen ebenso für optimale Bedingungen für deinen Fahrradantrieb.

Wir haben Schmiermittel für jede Situation:

Fahrradkette richtig schmieren Fahrradkette richtig wachsen. Kettenöl auf die Fahrradkette auftragen.

Schritt 6: Scheibenbremsen reinigen

Wenn du Scheibenbremsen hast, solltest du zum Schluss deine Bremsscheiben von allen Reinigungsrückständen befreien. Diese Rückstände können sowohl deine Bremsleistung beeinflussen, vor allem aber auch für quatschende Geräusche beim Bremsen sorgen. Sprühe dazu etwas Bremsenreiniger auf die Bremsscheiben und wische diese mit einem Tuch ab.

Abschließend empfehlen wir zusätzlich die Bremsen ordentlich einzubremsen.

Scheibenbremse effektiv reinigen. Bremsscheibe am Fahrrad reinigen. Fahrradreinigungs und Pflegeprodukte von Dynamic Bike Care.

Jetzt ist dein Fahrrad bereit für die nächste Ausfahrt!