Jetzt, wo sich der Sommer langsam dem Ende zuneigt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du auf deiner Tour mit nassen Bedingungen konfrontiert wirst. Niemand fährt gerne in durchnässten Radhosen Fahrrad. Auch beim Bikepacking sollten die Klamotten in den Packtaschen trocken bleiben. Du hast also zwei Optionen: Nur bei schönem Wetter Fahrrad zu fahren und deine Form bei schlechtem Wetter zu verlieren oder dich für schlechtes Wetter auszurüsten und das beste draus machen!

Deshalb zeigen wir dir, wie du deine Sportkleidung richtig imprägnieren kannst, sodass sie wasserabweisend ist. Diese Anleitung gilt nicht nur für deine Trägerhosen, sondern auch für Trikots, Jacken, Taschen und sogar Zelte. Wir machen jeden Stoff wasserabweisend – auch wenn dieser dehnbar ist, wie zum Beispiel Sportkleidung oder Fahrradbekleidung.

Was brauchst du, um deine Fahrradkleidung wasserabweisend zu machen?

Um deine Radbekleidung zu imprägnieren, benötigen wir genau zwei Dinge:

  • Eine dehnbare wasserdichte Beschichtung, wie z.B. unser brandneues Dr. Dry
  • Das Kleidungsstück, welches zukünftig wasserabweisend sein soll

Anleitung: Fahrradkleidung imprägnieren

Fahrradtrikot richtig imprägnieren.

Schritt 1: Vorbereitung

Um eine optimale Wirkung und Haltbarkeit zu gewährleisten, muss das zu imprägnierende Kleidungsstück völlig sauber sein. Wasche das Kleidungsstück mit einem Feinwaschmittel ohne Weichspüler oder andere Zusätze. Weichspüler und Zusatzstoffe bilden eine kleine Schicht auf dem Textil, die es dem Imprägnierspray unmöglich macht, richtig an den Fasern zu haften.

Fahrradkleidung imprägnieren mit einem Imprägnierspray von Dynamic.

Schritt 2: Anwendung

Sprühe das Imprägnierspray (z.B. Dr. Dry) aus einer Entfernung von etwa 10 cm auf das Kleidungsstück. Achte darauf, dass die gesamte Oberfläche eine gleichmäßige und gründliche Beschichtung erhält. Er sollte durch und durch mit Dr. Dry getränkt sein. So wird sichergestellt, dass alle Fasern eine wasserabweisende Beschichtung erhalten und keine Lücken bleiben. Wenn du zu sparsam bist, kann es passieren, dass bestimmte Stellen nicht richtig wasserdicht sind und du somit trotzdem nass wirst.

Fahrradkleidung trocknen lassen nach dem Imprägnieren.

Schritt 3: Trocknen

Lass das Kleidungsstück 24 Stunden lang trocknen. Dadurch wird sichergestellt, dass die wasserabweisende Beschichtung ihre maximale Wirkungskraft erreicht. 

Jetzt bist du bereit für deine nächste Ausfahrt im kühlen Nass!

Wie lange hält die Imprägnierung?

Die Imprägnierung verliert mit jedem Waschgang etwa 20% ihrer Stärke. Um eine optimale Haltbarkeit zu erreichen, empfehlen wir dir das behandelte Kleidungsstück mit einem milden Waschmittel ohne Zusätze oder Weichspüler waschen.

Du solltest die Imprägnierung also spätestens nach jedem fünften Waschgang wiederholen. Bei Bedarf kannst du das Imprägnierspray auch schon früher anwenden.

Was kann alles mit Dr. Dry imprägniert werden?

Unser Imprägnierspray Dr. Dry zeichnet sich dadurch aus, dass auch dehnbare Materialien imprägniert werden können. Daher kann Dr. Dry zur Imprägnierung von folgenden Produkten genutzt werden:

  • Fahrradkleidung oder Sportkleidung (Trikots, Fahrradhosen, Jacken)
  • Fahrradschuhe oder Sportschuhe
  • Bikepackingtaschen, Rucksäcke oder Hipbags
  • Zelt, Tarp und Schlafsack
  • Mützen und Schlauchtücher
  • Handschuhe

Darf ich vorstellen: Dr. Dry

Dr. Dry, eine umweltfreundliche Sprühbeschichtung, die alle Stoffe und Textilien wasserabweisend machen kann. Keine durchnässten Trägerhosen mehr bei einem kurzen Regenschauer oder Spritzwasser. Nie wieder undichte Zelte oder nasse Bikepackingtaschen. So macht Imprägnieren Sinn!  

Preis: 27,99€